Mittwoch, 27. März 2013

Onlineshop statt Webseite

Es ist eine Sache, die nicht unbedingt auf der Hand liegt: Ist es für Händler eigentlich sinnvoll, eine Webseite zu betreiben und zusätzlich dazu einen Onlineshop?

Beide Auftritte haben eine Daseinsberechtigung. Aber wie wäre es, wenn Webseite und Onlineshop fusionieren?

Die Antwort: Das kann zu einem sehr guten Ergebnis führen – beispielsweise bei Google. Wer nämlich mehrere Auftritte im Web hat, lenkt die Aufmerksamkeit von Suchmaschinen und damit letzten Endes auch die Aufmerksamkeit des Publikums in verschiedene Richtungen. Manchmal ist das gewollt, in vielen Fällen aber auch nicht. Ein anderes Thema ist der Aufwand der hinter der Pflege von zwei Auftritten steht – dieser ist nicht immer gerechtfertigt. Es gibt also durchaus gute Gründe, hier die Aktivitäten zu konzentrieren, um Zeit zu sparen und Klarheit zu schaffen.

Gerade auch beim wichtigen Thema Backlinks ist der zentrale Auftritt klar im Vorteil, da es nur noch eine Adresse gibt auf die verlinkt wird und sich somit alles in einer starken Domain bündelt.

Aus zwei wird eins.


Der Betriebs- und Lagereinrichter ARNOLD aus Frankfurt hat sich dafür entschieden, seine alte Domain beizubehalten, aber den alten Content zu löschen und stattdessen den neuen Onlineshop direkt darauf zu legen. Der Shop basiert auf unserer E-Commerce-Plattform SellSite, die jederzeit um neuen Content erweiterbar ist. Alle Punkte, die also auf der alten Webseite zu finden waren, sind bereits Teil des neuen Shops oder können noch dort integriert werden. Für Kunden und Partner wird dadurch alles etwas einfacher: Eine Firma, ein Auftritt. Oder: Weniger ist manchmal nicht nur mehr – sondern auch besser. 

Hier geht's zum neuen ARNOLD Shop:

Der neue Onlineshop der ARNOLD GmbH aus Frankfurt



Domainumstellungen sind etwas für Profis


Damit die Domainumstellung nicht zum SEO-Fiasko wird, sollte hier der Rat von Experten eingeholt werden. Denn auch bei diesem Thema gibt es einen Unterschied zwischen gut gemeint und gut gemacht. Alte Domains dürfen beispielsweise nicht abgeschaltet werden, sondern müssen auf die neue Domain umgeleitet werden. Das ist besonders wichtig wenn, wie bei Fa. ARNOLD, auch unter den alten Domains tausende Webseiten bereits im Google Index liegen.

Dank der neuen SellSite Funktionen "Domainspezifische 301-Redirects" sowie "Canonical URLs" ist  ARNOLD auf dieses Thema optimal vorbereitet. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen